Outdoorpartner Sankt Johann bei Herberstein
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nŘtzliches Potral fŘr das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie k÷nnen in "Sankt Johann bei Herberstein" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Sankt Johann bei Herberstein: Gemeinde: Sankt Johann bei Herberstein
Bundesland: Steiermark
politischer Bezirk: Hartberg (HB)
PLZ: 8222
Seeh├Âhe: 421
Gemeindefl├Ąche: 31079.00 km2

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Sankt Johann bei Herberstein" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Sankt Johann bei Herberstein": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

Gew├Ąsser Sankt Johann bei Herberstein:
Seen:

Bach, Flu├č, Teich, Quelle:
Klausenbach

Info/Platz:
andere Gemeinden:
St. Pantaleon-Erla Outdoorpartner
Kleinarl Outdoorpartner
Maria-Anzbach Outdoorpartner
V├Âls Outdoorpartner
Grafenegg Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Sankt Johann bei Herberstein:
Katastergemeinde (KG):
St Johann bei Herberstein
St Johann bei Herberstein
Katastralgemeindenummer 64212 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 62243 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8222 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Steiermark
Bezirksgericht F├╝rstenfeld
BG-Code 6221

Ortschaft:
Sankt Johann bei Herberstein Sankt Johann bei Herberstein



Siedlungen:
Teichbauern,
D├Ârfl,
Au,
Oberklausen,
Sankt Johann,


Sankt Johann bei Herberstein.Geschichte.

St. Johann bei Herberstein wurde vor etwa 860 Jahren erstmals urkundlich erw├Ąhnt. Mit der Entwicklung des Ortes stark verbunden, war im Mittelalter die Grundherrschaft des deutschen Ordens, die Familie Herberstein - mit der auch die Ortsbezeichnung verkn├╝pft ist.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Johann bei Herberstein.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 28. Februar 2010 18:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:
Sankt Johann bei Herberstein
Benediktinerinnenkloster St. Gabriel
Liste der denkmalgesch?┬╝tzten Objekte in Sankt Johann bei Herberstein


Die Seite Kategorie: Sankt Johann bei Herberstein aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Sankt Johann bei Herberstein.Geschichte.

St. Johann bei Herberstein wurde vor etwa 860 Jahren erstmals urkundlich erw├Ąhnt. Mit der Entwicklung des Ortes stark verbunden, war im Mittelalter die Grundherrschaft des deutschen Ordens, die Familie Herberstein - mit der auch die Ortsbezeichnung verkn├╝pft ist.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Johann bei Herberstein.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 28. Februar 2010 18:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Sankt Johann bei Herberstein.Politik.Gemeinderat.

Die letzten Gemeinderatswahlen brachten die folgenden Ergebnisse:

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Johann bei Herberstein.Politik.Gemeinderat." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 28. Februar 2010 18:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Sankt Johann bei Herberstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Sport.

Im Ort und auch in der Feistritz stehen zahlreiche Kneipp-Pl├Ątze zur Verf├╝gung. Von der Pfarrkirche bis zu den Heiliges-Grab-Kapellen besteht ein Wanderweg, der auf einem Aussichtspunkt endet. Weitere Wanderwege f├╝hren zum Aussichtspunkt Kranzerl mit Blick auf Schloss Herberstein, zur Geierwand mit Blick auf den Stubenbergsee und zum Kulm.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Johann bei Herberstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Sport." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 28. Februar 2010 18:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.






Antau.Geografie.

Antau liegt im Wulkatal und direkt an der Wulka, dem einzigen Fluss der in den Neusiedlersee m├╝ndet. Antau ist der einzige Ort in der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Antau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 18. M├Ąrz 2010 15:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Passail.Geografie.

Passail liegt im Bezirk Weiz im ├Âsterreichischen Land Steiermark. Die Gemeinde hat rund 2000 Einwohner und liegt auf einer Seeh├Âhe von 653 Metern. In der N├Ąhe befinden sich auch die Gemeinden Fladnitz an der Teichalm, Hohenau an der Raab, Tulwitz und Arzberg. Die Raab fliesst am Hauptplatz vorbei und m├╝ndet nach dem Verlassen ├ľsterreichs in die Donau.Katastralgemeinden sind Hart, Hintertober, Passail und Tober.

Quellenangabe: Die Seite "Passail.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 23. M├Ąrz 2010 16:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.




Rappottenstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.Bretters├Ąge Kirchbach.

Die alte Bretters├Ąge in Kirchbach repr├Ąsentiert besonders anschaulich und umfassend den fr├╝her in dieser Region verbreiteten Typus des einfachen, wasserbetriebenen S├Ągewerkes mit Venetianergatter. Der Besucher erlebt die wesentlichen Teile der Anlage wie Wasserrad, Antrieb, S├Ągeschlitten und Gatter im Betrieb. Kreiss├Ąge und Blochaufzug werden ebenfalls durch Umsetzung der Wasserkraft betrieben.W├Ąhrend im Obergeschoss die einzelnen Arbeitsg├Ąnge des S├Ągebetriebes und anhand der S├Ągekammer auch die Lebensumst├Ąnde der damaligen Arbeitswelt unmittelbar vorgezeigt werden, kann im Erdgeschoss ├╝ber Wasser und Getriebe die einfache, aber wohldurchdachte Umsetzung der Wasserkraft erlebt werden.Den Abschluss bildet ein offen anschliessender Museumsraum in dem anhand von Werkzeugen, Reproduktionen alter Fotos und Beschreibungen das Umfeld des fr├╝heren Lebens- und Arbeitswelt anschaulich dargeboten wird.

Quellenangabe: Die Seite "Rappottenstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.Bretters├Ąge Kirchbach." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 19. M├Ąrz 2010 13:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.


Ortschaften:

Sankt Johann bei Herberstein,
H├Âfe:
D├Ârflhof,
Teichbauernhof,
Sankt Johannhof,
Oberklausenhof,
Auhof,

Siedlung:
D├Ârflsiedlung,
Sankt Johannsiedlung,
Oberklausensiedlung,
Teichbauernsiedlung,
Ausiedlung,
Teichbauernstra├če,
Austra├če,
Sankt Johannstra├če,
D├Ârflstra├če,
Oberklausenstra├če,

Wege:
Oberklausenweg,
D├Ârflweg,
Sankt Johannweg,
Auweg,
Teichbauernweg,